Impressionen

Herbstexkursion 2015

Die Herbstexkursion 2015 führte in das Pas de Calais. Hier ein Bild der Reisegruppe.

Bei der Anreise wurde ein längerer Aufenthalt in Brugge eingeplant.

Die "Bürger von Calais" erlangten traurige Berühmtheit durch eine Geschichte aus dem Jahr 1346. Der Besuch der Opalküste mit ihren steilen Kreidefelsen begann in Calais.

Nach einer Fahrt entlang der Küste und dem Besuch einiger „Caps“ beschloss ein Besuch des Nobelbadeortes Le Touquet-Paris-Plage den Tag.

Von Arras aus, dem Quartier für sieben Tage, erfolgten dann Tagesexkursionen in die Regionen Nord, Pas de Calais und Picardie. Arras selbst (Geburtsstadt von Robespierre)  lockt durch seine großen Plätze mit Gebäuden der Gotik sowie der Renaissance.

Doch am Tag der Heimfahrt stand noch ein Höhepunkt auf dem Programm, der Besuch bei den Riesen (gayant) von Douai. Die Familie ist die älteste der in ganz Nordfrankreich vorkommenden Riesen. Bis zu 8,50 hoch und 370 kg schwer werden sie jährlich in einem Festzug durch die Stadt getragen.

Größenvergleich: Reiseleiter mit einem altgedienten Träger der Riesendame